Loading...

Eine einzigartige Plattform für junge Musik-Talente

REGION. Der Newcomer-Contest des Landes Rheinland-Pfalz, Rockbuster, geht in die nächste Runde. Auch in diesem Jahr haben Bands und Solokünstler wieder die Möglichkeit ihr Können auf großen und kleinen Bühnen unter Beweis zu stellen und in das Förderprogramm der LAG Rock & Pop RLP aufgenommen zu werden.

Die Schirmherrschaft über Rockbuster hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer übernommen: „Rockbuster – das ist eine einzigartige Plattform und ein Brennglas der aktuellen musikalischen Entwicklung in Rheinland-Pfalz. Und für viele der talentierten Musiker wurde Rockbuster zu einem wichtigen Baustein des künstlerischen Werdegangs.“, so Malu Dreyer in ihrem Grußwort für das vergangene Rockbuster-Finale.
„Die langfristige Ausrichtung der gezielten Förderung junger Künstler ist die Besonderheit von Rockbuster. Mit Unterstützung des Landesmusikrates, der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung und vor allem des Landes Rheinland-Pfalz konnten wir eine zentrale und professionell ausgestattete Anlaufstelle für Bands etablieren.“, so Markus Graf, Geschäftsführer der LAG Rock & Pop RLP. Auch 2017 finden vier Vorrunden statt: Die Rockbuster Spielstätten in Ludwigshafen (5. Mai) und Trier (12. Mai) sind wie in den vergangenen Jahren das Kulturzentrum dasHaus und die Tufa.
Die Vorrunde für Mainz findet traditionell im Rahmen des Open Ohr Festivals statt (4. Juni). Der Umzug der Vorrunde der Region Koblenz zum Lahneck Live Festival in Lahnstein hat sich im letzten Jahr bewährt und wird auch 2017 so stattfinden (26. Mai). Die Sieger werden am 14. Oktober beim Finale im Kuppelsaal der Festung Ehrenbreitstein gekürt.
Sehr großen Wert legt die LAG Rock & Pop RLP auf eine nachhaltige und bedarfsgerechte Förderung. Es werden für die drei Siegerbands Sachleistungen im Wert von mehr als 20 000 Euro angeboten:
– Auftritte bei verschiedenen Festivals und Club-Gigs
– professionelle Audio- und Video-Produktionen
– professionelle Live-Videos vom Finale
– umfangreiches Coachingprogramm durch die LAG Rock & Pop u. a. in Kooperation mit der Popakademie Baden-Württemberg
– Teilnahme am Bundeswettbewerb Local Heroes
– Nominierung zum PopCamp des Deutschen Musikrats und Bandpool der Popakademie Baden-Württemberg
– Unterstützung in allen Fragen rund um das Musikbusiness

Die Bewerbungsfrist endet am 31. März. Eine direkte Onlinebewerbung oder per Post ist möglich.
Alle Infos zu den Teilnahmevoraussetzungen von Rockbuster und zur Anmeldung gibt es auf www.
rockbuster.de.

By | 2017-03-21T08:00:06+00:00 21, 03, 2017|