Loading...

Der Ring hat den Terror weggerockt!

NÜRBURG. -thi- Als am vergangenen Freitag Abend das Megafestival Rock am Ring aufgrund von einer vermuteten terroristischen Bedrohung unterbrochen wurde, zogen sich Tausende Rockfans innerhalb von Minuten auf ihre Campingplätze zurück. Bereits einen Tag später rockten über 80 000 Besucher weiter und setzten ein musikalisches Zeichen gegen den Terror. 

Es war ein bewegender Moment auf dem Nürburgring, als sich nicht einmal 24 Stunden nach der Unterbrechung durch die Polizei die Pforten für das Festivalgelände wieder öffneten. Wie würden die Fans reagieren? Könnten die Rocker durch die Terrormeldung verunsichert sein und das Gelände meiden?

Im Gegenteil: Tausende Menschen stürmten vor die Festivalbühnen und rockten gemeinsam mit Bands wie den Toten Hosen und System of a Down das Gelände. Ausgestreckte Arme, Grölen, Springen, Tanzen – der Ring tobte und setzte mit seiner Unaufgeregtheit und Normalität ein Zeichen gegen den Terrorismus, das weltweit für Schlagzeilen sorgte.

Ein besonderes Highlight war dabei der Auftritt des Rapper Materia. Der Berliner holte seinen gecancelten Auftritt vom Freitagabend am Samstag Nachmittag nach – nur drei Stunden, bevor er Richtung Nürnberg zu Rock im Park reisen musste, um dort ebenfalls aufzutreten.
Zwei Auftritte bei beiden Festivals an einem Tag hatte es bis dahin noch nicht gegeben – genauso wenig wie Tausende Ringrocker, die ein Zeichen gegen den Terror setzten.

Fotos: Frey

By | 2017-06-08T12:16:44+00:00 08, 06, 2017|